Gastartikel & Blogposts buchen:

Steigen Sie ein, in die moderne Art der Suchmaschinenoptimierung!

Gastartikel und Suchmaschinenoptimierung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, auf unseren Webseiten und Blogs Gastartikel oder Blogposts zu veröffentlichen. Unser Portfolio umfasst eine große Anzahl Domains mit verschiedenen IP-Adressen zu verschiedenen Themen, wie z.B. Gesundheit, Wellness, Reise/Urlaub, Ernährung, Versicherungen, Literatur, ua.. Die Gastartikel oder Blogposts können von Ihnen geliefert werden, oder von unseren Autoren nach Ihren Vorgaben (Thema, Linktexte, ect.) verfasst werden. Für die Veröffentlichung von Gastartikel oder Blogposts berechnen wir eine faire Gebühr, die sich am Alter und Stärke der jeweiligen Domain orientiert. Alternativ ist auch ein Artikeltausch möglich. Wenn Sie Interesse an einem Artikeltausch oder der Veröffentlichung von einem Gastartikel oder Blogpost gegen Gebühr haben, sprechen Sie uns an. Wir machen Ihnen ein faires Angebot.

Was sind Gastartikel oder Blogposts?

Gastartikel sind eigene Beiträge, die auf fremden Webseiten erscheinen und zu einem relevanten Thema des eigenen Business Stellung beziehen, dazu Informationen geben und/oder Werbung bzw. Marketing betreiben. Gastartikel werden auch Blogposts genannt, da Gastartikel häufig auf Blogs platziert werden können. In den Artikeln auf fremden Webseiten oder Blogposts werden Links zu eigenen Webseiten untergebracht. Die Links in den Gastartikeln gelten als externe Links, weil sie von einer fremden Webseite auf eigene Webseiten zeigen. Für das Platzieren von Gastartikeln ist zumeist Geld zu entrichten, mache Blogbetreiber freuen sich aber auch über einen Artikeltausch mit anderen Autoren und dann ist das Platzieren der Blogposts kostenlos.

Warum sind Links aus Gastartikel oder Blogposts so wertvoll?

Externe Links sind wichtig, weil sie die Seo (Abkürzung für Suchmaschinenoptimierung) der eigenen Webseiten fördern. Google und andere Suchmaschinen bewertet Webseiten fürs Ranking nach internen und externen Faktoren. Für die interne Suchmaschinenoptimierung ist die On-Page-Suchmaschinenoptimierung verantwortlich. Externe Suchmaschinenoptimierung dient dazu, externe Links im Sinne der Seo zu gewinnen, die von fremden – aber möglichst themennahen – Webseiten auf eigene Webseiten zeigen. Externe Links in Gastartikeln, unabhängig davon ob sie gebucht wurden oder aus einem Artikeltausch resultieren, werden bereits bei der Publikation der Artikel auf fremden Webseiten wirksam, wirken also für Suchmaschinen wie Google natürlicher, als externe Links, die nachträglich in einen schon länger bestehenden Artikel eingefügt werden – ganz zu schweigen von Links, die vielleicht noch außerhalb des Contents, schlimmstenfalls in den Footer, eingebaut werden.

Google und andere Suchmaschinen finden es generell nicht gut, wenn man externe Links gegen Geld erwirbt. Nach den Richtlinien von Google und Co. können solche bezahlten externen Links auch zu Abstrafungen führen. Deshalb ist es besser, man kauft entweder keine externen Links oder geht so vor, dass Google und Co. den Kauf nicht direkt erkennen können. Gastartikel sind somit zur Förderung der Suchmaschinenoptimierung also ideal, weil deren Links natürlich wirken und monetäre Leistungen für die Platzierung der Artikel nicht so leicht erkannt werden können. Gastartikel im Rahmen eines Artikeltausch oder Blogposts buchen, wirkt sich somit nicht nur langfristig besser auf die Suchmaschinenoptimierung aus, sondern bietet auch mehr Sicherheit.

Worauf sollte man bei der Platzierung von Gastartikeln achten?

Externe Links sollten sich idealerweise natürlich entwickeln. Deshalb wäre es schlecht für die Suchmaschinenoptimierung, wenn annähernd gleichzeitig viele gleichartige Artikel erscheinen, die viele externe Links gleichzeitig anliefern. Noch verdächtiger wäre es, wenn alle oder viele der externen Links gleichartige Linktexte hätten. Man sollte also die Anzahl seiner Links, die nahezu zeitgleich gesetzt werden, überschaubar halten, breit streuen, auf verschiedene Themen achten und sie nur nach und nach generieren lassen. Außerdem sollte der Linktext im Sinne der Seo variiert werden. Darüber hinaus ist auch im Sinne der Suchmaschinenoptimierung darauf zu achten, dass die externen Links möglichst von themenrelevanten Webseiten kommen.

Themennähe oder Themenrelevanz bedeutet, dass die Artikel auf fremden Webseiten möglichst dort publiziert werden sollen, wo eine gewisse Übereinstimmung mit den Themen vorliegt. Wer Schuhe verkauft, sollte keine Gastartikel bei Autowerkstätten platzieren, weil das kaum die Suchmaschinenoptimierung fördern kann. Themenrelevanz ist hier aber sicher bei Bekleidungsgeschäften oder Modewebseiten gegeben, denn über den Aspekt Mode hängen Schuhe und Bekleidung zusammen. Hotels und Reiseagenturen sollten sich für einen Artikeltausch möglichst nach Webseiten aus dem Reisebereich umsehen, usw..

Welche weiteren Vorteile haben Gastartikel oder Blogposts?

Über die Seo oder Suchmaschinenoptimierung hinaus geblickt, haben Artikel auf fremden Webseiten zusätzlich den Vorteil, dass diese externen Links auch Besucher und damit Traffic auf die eigenen Webseiten bringen können. Vorausgesetzt der Gastartikel ist informativ und motiviert die Besucher der fremden Webseite auf den externen Link zu klicken. Eigene Artikel auf fremden Webseiten fördern also die eigenen Webseiten nicht nur im Sinne der Suchmaschinenoptimierung, sondern auch mit der Gewinnung von Besuchern, die nicht über Google und Co. auf die eigenen Webseiten gefunden hätten.

Haben Sie Interesse, Gastartikel oder Blogposts auf unseren Webseiten zu buchen, oder wünschen Sie einen Artikeltausch, dann sprechen Sie uns an.